Links- und Rechtsherzkatheteruntersuchungen

Die Herzkatheteruntersuchung (Koronarangiographie) ist die sicherste Methode, um den Zustand Ihres Herzens festzustellen. Sie ist unerlässlich, wenn es um die Entscheidung geht, ob ein operativer Eingriff an Ihrem Herzen nötig und möglich ist. Wir führen diese Untersuchung in unserem Herzkatheterlabor, das gemeinsam mit den Flensburger Kliniken betrieben wird, durch. Nach der Untersuchung sollten Sie noch etwa drei Stunde liegen bleiben. Die Bettruhe verbringen Sie unter ständiger Betreuung im angegliederten Ãœberwachungsraum.

Linksherzkatheter
Von der Leiste, vom Arm oder sogar von der Hand aus wird unter Röntgenkontrolle ein dünner Kunststoffschlauch durch eine Schlagader bis in die linke Herzkammer geführt. Dazu betäuben wir die Einstichstelle mit einem Lokalanästhetikum. Sie haben keine Schmerzen, sind bei vollem Bewusstsein und können die Wanderung des Katheters auf dem Bildschirm mitverfolgen. Durch den Schlauch wird ein Röntgenkontrastmittel in die linke Herzkammer und in die Herzkranzgefäße eingespritzt. Damit können am Röntgenschirm die Bewegungen und die Durchgängigkeit der Herzkranzgefäße sichtbar gemacht werden.

Rechtsherzkatheter
Er "schwimmt" quasi mit dem Blutstrom mit und wird von der Ellenbeuge oder der Leiste aus durch eine Vene in die rechte Herzkammer und von da aus in eine Lungenschlagader eingeführt.

Herzkatheterlabor Flensburg am Diakonissenkrankenhaus Flensburg

Gewartet werden muss hoffentlich nicht. Nun heißt es entspannt und ruhig liegen.
Soviel Technik will beherrscht werden. Hinterher war alles halb so schlimm und man/frau
ist wieder guter Dinge.


Tel.: 0461 - 315 4285 Anmeldung: 0461 - 37151